26. Januar 2018

[Rezension] Ljuba und der Reiter der Steppe

Inhalt:
"3000 v. Chr. – Die Kupferzeit in OsteuropaDie Menschen der Ebene leben friedlich in Stammesverbänden zusammen und betreiben Ackerbau und Pferdezucht, doch immer wieder kommt es zwischen den Clans zu blutigen Kämpfen.
Bei einem solchen Überfall auf den Graslandclan geraten die junge Ljuba und ihre Schwester in die Gefangenschaft des Schwarzen Fürsten Karan, der mithilfe seines Hauptmanns Cuska und dessen gefürchteten Kriegern die anderen Stämme in Angst und Schrecken versetzt. Um ihre Schwester zu schützen, geht Ljuba notgedrungen einen Handel mit Karan ein. Demütigung und Schmerz erwarten sie daraufhin beim Schwarzen Clan – bis sie plötzlich Hilfe von dem schweigsamen Hauptmann erhält. Und die Distanz zwischen den beiden reißt bald ein …"

Als ich über das Buch gestolpert bin, hat mich das Cover sofort in den Bann gezogen... Ich musste es einfach lesen und der  DIGITAL PUBLISHERS Verlag war so nett es mir zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank dafür an dieser Stelle!

Natürlich hab ich, bevor ich das Buch angefragt hatte, ein bisschen in den bisherigen Rezensionen gestöbert und war begeistert über die positiven Rückmeldungen. Somit war ich gleich doppelt gespannt! Doch leider kann ich mich den Bewertungen, die das Buch in den Himmel loben, leider nicht anschließen. Das ist sehr Schade, denn es schien ein Buch nach genau meinem Geschmack zu sein. Doch leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

9. Januar 2018

[Rezension] Locked Tight - Gefährliches Misstrauen


Inhalt:
"Er kann den härtesten Verstand aufbrechen oder die schwächsten unüberwindbar verschlüsseln – doch das macht ihn zu einer Waffe, die jeder Jacker-Clan gerne für sich beanspruchen würde. Um seine Familie zu beschützen, die allesamt Gedankenleser sind, tut Zeph, was sein Clanführer von ihm verlangt und versucht, die Schmerzensschreie bei seiner Arbeit auszublenden – doch als die Welt von den Jackern erfährt, bleibt ihm nichts anderes übrig, als seine kleine Schwester ein letztes Mal zu umarmen und sein Zuhause zu verlassen.
Zeph hat viel Übung darin, sich als Gedankenleser auszugeben, doch als Leser beginnen, sich in Jacker zu verwandeln und seine Familie verschwindet, hat Zeph erneut keine Wahl: Er muss in eine Stadt voller Jacker zurückkehren, die ihn hassen, einen Mindware CEO dazu überlisten, ihm zu helfen, einem Mädchen ausweichen, das ihn viel zu gut kennt, und den mächtigsten Jacker im Staat ausspionieren.
Und das alles, ohne dabei draufzugehen, seine wahren Fähigkeiten preiszugeben oder in dem Feuersturm des Hasses zwischen Jackern und Lesern gefangen zu werden, der droht, die ganze Welt zu verschlingen."

Schon zum vierten Mal durfte ich nun in das Mindjack-Universum von Susan Kaye Quinn eintauchen, vielen Dank dafür an dieser Stelle!

In den ersten drei Teilen drehte sich alles um Kira Moore, nun beginnt sozusagen eine neue Ära und man bekommt die Geschehnisse aus der Sicht von Zeph zu präsentiert. Zeph ist ein sehr interessanter und sympathischer Charakter, der mich überzeugen konnte. Es sind noch so einige Fragen über ihn offen und ich bin gespannt wie er sich in den nächsten zwei Teilen entwickeln wird! Es gibt viele neue Charaktere, bei manchen hat mir jedoch etwas Tiefe gefehlt, aber auch viele alte Gesichter, die man aus Kiras Geschichte kennt. Es war wirklich schön diese bekannten Charaktere wieder zu treffen, sogar Kira taucht wieder auf! Ich muss nur zugeben, dass ich Anfangs etwas durcheinander war, wer nun genau wer war bzw. wen man schon kennt. Ich hatte nicht mehr alles genau im Kopf und brauchte etwas, bis sich alle Puzzleteile zusammensetzten.

27. Dezember 2017

[Neuzugänge] November & Dezember

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet schöne Feiertage und konntet die freie Zeit genießen!
Mein Weihnachten war wieder sehr voll gepackt - dank großer Familie - aber es war trotzdem schön. Die nächste Zeit werde ich aber definitiv das Essen zurückfahren. :D


Im November und Dezember war bei mir so einiges los! Für die Uni musste ich ein großes Projekt fertig bekommen (nebenher natürlich noch alles andere machen) und darunter litt leider meine Lesezeit und der Blog. Aber ich will hier nicht schon wieder herummeckern, die Hauptsache ist doch, dass ich aktuell wieder sehr viel Spaß am Lesen hab! Vor kurzem habe ich die Trilogie "His Dark Materials" von Philip Pullman auf Englisch ausgelesen, ein wirklich dicker Wälzer mit fast 1200 Seiten. Ich habe fast 6 Wochen gebraucht - was für mich recht lange ist - aber ich habe das Buch sehr genossen!

Neuzugänge gab es in den zwei Monaten natürlich auch! Die Weihnachtsbücher bekommen einen eigenen Post, hier möchte ich euch nur die "regulären" Neulinge vorstellen.

Im November bekam ich eine nette Nachricht von Ina Linger, welche mir anbot den ersten Teil "Diatar - Kin des Lichts" der Mondiar-Trilogie zu lesen und zu rezensieren. Da hab ich gerne zugesagt, da ich bereits Bücher ihrer Falaysia-Reihe kenne!

Außerdem durfte ich mich über den vierten Teil der Mindjack-Reihe von Susan Kaye Quinn freuen! Die Trilogie rund um Kira ist abgeschlossen, nun gibt es eine weitere aus der Sicht des "Neulings" Zeph. Der erste Teil trägt den Titel "Locked Tight - Gefährliches Misstrauen"und erscheint am 04.01. auf Deutsch und ich kann die Reihe jeden SiFi/Dystopie-Fan nur wärmstens empfehlen!

Vor kurzem wurde ich durch einen Newsletter des DIGITAL PUBLISHER Verlags auf "Ljuba und der Reiter der Steppe" von Julia Lalena Stöcken aufmerksam. Aktuell frage ich eigentlich so gut wie keine Rezi-Exemplare an... aber hir konnte ich nicht wiederstehen! Das Cover hat mich total angesprochen und auch die ersten Bewertungen klingen gut. Ich bin gespannt!

Am Schluss gibt es noch einen kleine Empfehlung am Rande!
Von heute bis zum 31.12. gibt es den zweiten Teil der Ödland-Reihe "Das Versteck im Moor" von Christoph Zachariae zum kostenlosen Herunterladen. Das hab ich natürlich auch gleich gemacht, da es längste Zeit wird die Reihe weiterzulesen. Der erste Teil war wirklich gut. :)

Ich wünsche euch allen noch eine gute Zeit "Zwischen den Jahren" mit (hoffentlich) viel Lesezeit und Entspannung.
Und natürlich einen guten Start ins neue Jahr, bis dahin ist es ja nicht mehr allzu lange.

Liebe Grüße,
Denise



Ljuba und der Reiter der Steppe
von Julia Lalena Stöcken

Inhalt:
"3000 v. Chr. – Die Kupferzeit in OsteuropaDie Menschen der Ebene leben friedlich in Stammesverbänden zusammen und betreiben Ackerbau und Pferdezucht, doch immer wieder kommt es zwischen den Clans zu blutigen Kämpfen.
Bei einem solchen Überfall auf den Graslandclan geraten die junge Ljuba und ihre Schwester in die Gefangenschaft des Schwarzen Fürsten Karan, der mithilfe seines Hauptmanns Cuska und dessen gefürchteten Kriegern die anderen Stämme in Angst und Schrecken versetzt. Um ihre Schwester zu schützen, geht Ljuba notgedrungen einen Handel mit Karan ein. Demütigung und Schmerz erwarten sie daraufhin beim Schwarzen Clan – bis sie plötzlich Hilfe von dem schweigsamen Hauptmann erhält. Und die Distanz zwischen den beiden reißt bald ein …"




21. Dezember 2017

[Rezension] The Legend of Port Pine - Gefahrvolle Liebe

Inhalt:
"Als Caitlin Macrae von dem mysteriösen Unfalltod ihrer Lieblingstante Megan erfährt, bricht für sie eine Welt zusammen. Kurzentschlossen macht sich sie auf den Weg in das verschlafene Küstennest Port Pine, um den Nachlass zu regeln. Eigentlich möchte Caitlin das einsame Haus bei den Klippen verkaufen, doch dann entdeckt sie im Wald ein historisches Karussell. Als sie zudem noch einen geheimnisvollen jungen Mann kennenlernt, der angeblich mit ihrer Tante zusammen das Karussell restauriert hat, ist ihre Neugier geweckt. Hatte der plötzliche Tod ihrer Tante vielleicht mit der Arbeit am Karussell zu tun? Eine unheimliche Legende und seltsame Vorkommnisse im Wald geben Caitlin weitere Rätsel auf. Während sie versucht Licht in das Dunkel zu bringen, verstrickt sie sich unerwartet in ihre Gefühle. Doch wie soll sich ihr Herz entscheiden, wenn sie nicht weiß, wem sie wirklich vertrauen kann?"

Im Voraus möchte ich dem DIGITAL PUBLISHERS Verlag danken der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat!
Obwohl ich das Buch schon Anfang November ausgelesen hatte, konnte ich mich bis jetzt noch nicht wirklich überwinden eine Rezension zu schreiben. Das geht mir immer so, wenn mir ein Buch nicht so gut gefallen hat. Trotzdem versuche ich immer noch etwas Positives in den Büchern zu finden und dafür braucht man manchmal etwas Zeit und Abstand von dem Gelesenen. ;)

Generell hat mich das Buch die meiste Zeit schon recht gut unterhalten können und mir hat auch der Schreibstil der Autorin gefallen. Es ist nicht so, dass sie nicht weiß wie man schreibt. Im Gegenteil, der Schreibstil war flüssig, unterhaltsam und die meiste Zeit konnte sie ein gewisses Spannungslevel aufrecht erhalten. Es gab jedoch trotzdem so einige Punkte die mich irgendwann genervt haben!

8. November 2017

[Neuzugänge] Oktober 2017

Hallo ihr Lieben!

Na drückt euch das Wetter auch so auf´s Gemüt? So grau, diesig und kalt... Brrr. Da hab ich aktuell echt Probleme mit. Hoffentlich kommt bald mal wieder die Sonne raus...
Dazu kam auch noch, dass ich aktuell irgendwie die Lust am Lesen verloren habe. Ich muss viel für die Uni lesen, sodass sowieso wenig Zeit bleibt. Auch die letzten Bücher konnten mich nicht wirklich überzeugen und für einige hab ich wirklich ewig gebraucht. *seufz*
Irgendwie eine verzwickte (Lese)Situation zurzeit. Aber vielleicht können meine Neuzugänge mich aus meiner Leseflaute holen!

Vom DIGITAL PUBLISHERS Verlag habe ich netterweise "The Legend of Port Pine - Gefahrvollle Liebe" von Evelyn Boyd zur Verfügung gestellt bekommen, welches auch schon auf meinem Reader bereit liegt. :)
Gegen Ende des Monats habe ich noch eine nette Nachricht von Angela Planert bekommen, von der ich ja schon eingie Bücher kenne. Dieses Mal darf ich "Rubor Seleno - Im Reich der zwei Monde" lesen und ich bin schon sehr gespannt darauf!

Hoffentlich ist die Flaute bald vorbei & ich bekomme meine Leselust wieder zurück!

Liebe Grüße,
Denise



The Legend of Port Pine - Gefahrvolle Liebe
von Evelyn Boyd

Inhalt:
"Als Caitlin Macrae von dem mysteriösen Unfalltod ihrer Lieblingstante Megan erfährt, bricht für sie eine Welt zusammen. Kurzentschlossen macht sich sie auf den Weg in das verschlafene Küstennest Port Pine, um den Nachlass zu regeln. Eigentlich möchte Caitlin das einsame Haus bei den Klippen verkaufen, doch dann entdeckt sie im Wald ein historisches Karussell. Als sie zudem noch einen geheimnisvollen jungen Mann kennenlernt, der angeblich mit ihrer Tante zusammen das Karussell restauriert hat, ist ihre Neugier geweckt. Hatte der plötzliche Tod ihrer Tante vielleicht mit der Arbeit am Karussell zu tun? Eine unheimliche Legende und seltsame Vorkommnisse im Wald geben Caitlin weitere Rätsel auf. Während sie versucht Licht in das Dunkel zu bringen, verstrickt sie sich unerwartet in ihre Gefühle. Doch wie soll sich ihr Herz entscheiden, wenn sie nicht weiß, wem sie wirklich vertrauen kann?"



28. Oktober 2017

[Rezension] In guten wie in schlechten Zeiten


Inhalt:
"Chloe hat alles: Sie führt eine glückliche Ehe mit Hollywood-Superstar Jason Vanderholt, ihr erstes gemeinsames Kind ist unterwegs und bald steht die Hochzeit ihrer besten Freundin Lori an, bei der sie die Trauzeugin sein wird. Die Belastungen der vergangenen Jahre liegen hinter ihr… beinahe.
Denn Chris Winters, Chloes Halbbruder, ist immer noch auf freiem Fuß, obwohl er der Hauptverdächtige in einem Doppelmord ist. Die Polizei hat nicht genug Beweise, um ihn zu überführen, aber Chloe ist sich sicher, dass er es war. Schließlich hat er auch versucht, sie umzubringen, als sie noch ein Kind war.
Als Chris anfängt, Lori zu verfolgen, ist Chloe außer sich und setzt alles daran, ihn ein für alle Mal hinter Gitter zu bringen. Sie hat das beste Sicherheitsteam, das man für Geld bekommen kann und trotzdem hat sie das Gefühl, dass ihnen etwas entgeht – und Fehler können in diesem Geschäft tödlich sein. Doch je gründlicher sie nachforscht, desto weniger passen die Puzzleteile zusammen.
Chloe bleiben nur wenige Wochen, um herauszubekommen, wie sie ihre beste Freundin schützen, die Hochzeit vor einer Katastrophe bewahren und Chris zurück ins Gefängnis schicken kann. Sie muss das Rätsel unbedingt lösen, bevor er erneut zuschlägt."

An dieser Stelle möchte ich mich ein weiteres mal für das Rezensionsexemplar bedanken!
Die "Nicht mein Märchen"-Reihe von E.M. Tippetts geht mit diesem Band schon in die fünfte Runde und wie ihr vielleicht wisst, mag ich die Reihe wirklich gerne!

Auch in diesem Band kommt man in den Genuss des tollen Schreibstils der Autorin, sie weiß einfach mit ihrem locker, leichten Schreibstil zu unterhalten und den Leser bei Laune und interessiert zu halten. Jedoch konnte mich dieser Band nicht so wirklich überzeugen, wie es die Vorgänger getan haben. Ich muss fast schon sagen, dass ich es als schwächsten Teil der Reihe empfunden habe!
Wenn ich ehrlich bin, kann ich es gar nicht so genau festlegen woran es lag. Es gibt aber einige Punkte, die wohl dazu beigetragen haben.