22. März 2017

[Rezension] Chin up, Nina

Inhalt:
"Nina und Sally sind zwei Freundinnen aus Köln. Sie bekommen die einmalige Chance, in einer renommierten Modelagentur zu arbeiten. Voller Elan stürzen sie sich in das neue Leben in der Nachbarstadt. Was als Traumjob beginnt, verwandelt sich flugs in eine körperliche und seelische Tortur, welche die Freundschaft der beiden Models auf eine harte Probe stellt.
Jonas, ein philosophierender Taxifahrer, verliebt sich in Nina. Und weil sie in einer völlig anderen Liga spielt, bringt er nicht den Mut auf, ihr seine Gefühle zu offenbaren. Er fängt an, der Unerreichbaren Liebesgedichte zu schreiben…"


Vielen Dank an Autorin Elli Minz, die mir ihr Buch zur Verfügung gestellt hat!

Da ich ihr erstes Buch "Für immer? Von wegen!" bereits kannte, und mir dieses auch wirklich gut gefallen hatte, war ich natürlich besonders gespannt wie mir das zweite Buch der Autorin gefallen würde. Und ja, irgendwie fällt es mir schwierig eine konkrete Meinung dazu zu bilden... deshalb hat es auch jetzt eine Weile gedauert, bis ich die Rezension veröffentlicht habe. Ich wollte es einfach mal sacken lassen und dann mit Ruhe auf das Buch zurück blicken. Mal sehen ob ich meine Meinung zu dem Buch einigermaßen gut rüber bringen kann!

Ich fange jetzt einfach mal mit meinen beiden größten Kritkpunkten an: 
Zum einen empfand ich die Ausgangssituation bzw. den Plot als etwas unrealistisch! Warum sollte eine Modelagentur für zwei etwas ältere Amateurmodels so einen Aufwand betreiben mit dem anmieten einer Wohnung, etc.? Und sie dann trotzdem ständig hängen lassen bzw. ihnen bei den Jobs das Leben schwer machen? Irgendwie schien mir das Verhalten sehr fragwürdig und letzendlich auch keinen Sinn zu ergeben.

28. Februar 2017

[Neuzugänge] Februar 2017

Hallo ihr Lieben,

und Helau! und so... :D
Ich hoffe ihr habt alle die "fünfte Jahreszeit" gut überstanden! Egal ob ihr jetzt begeistert mitgefeiert habt, oder euch, wie ich dieses Jahr, lieber zuhause mit einem guten Buch vergraben habt!
Ich hab absolut nichts gegen Fasching, ich kann es nur nicht immer haben. Bei mir ist das wirklich von Jahr zu Jahr unterschiedlich, ob ich Lust auf Fasching habe, oder dann doch nicht... und dieses Jahr war ich es mal wieder nicht. Als es dann gestern sooo schön war draußen, hab ich mich dann doch ein bisschen geärgert nicht zu unserem "Straßenfasching" im Dorf gegangen zu sein, denn meistens ist es da sonst super kalt. Naja, nächstes Jahr dann (vielleicht) wieder! :)

Büchermäßig war der Februar bei mir recht erfolgreich, ich habe trotz Semester-Ende-und-Prüfungs-Stress und Wohnungssuche einiges weg gelesen und durfte auch zwei Neuzugänge bei mir begrüßen! Wie ich ja schon im letzten Neuzugänge-Post angekündigt hatte, wollte ich mir den Vorgänger von "Königsmörder" besorgen. Das hab ich diesen Monat auch gleich gemacht und so ist "Königsmacher" von Karen Miller zu mir gekommen.
Dann darf ich mich noch bei Autorin Elli Minz bedanken, denn von ihr habe ich ein weiteres Rezensionsexemplar erhalten. Nach ihrem Debüt "Von immer? Von wegen!" ist nun "Chin up, Nina" erschienen. Das habe ich auch heute schon ausgelesen und schaue mal, dass ich die Rezension die nächsten Tage poste. :)

Soweit von mir, ich wünsche euch einen tollen Start in den März und somit auch in den Frühling, denn morgen ist der meteorologischer Frühlingsbeginn. :)

Liebe Grüße,
Denise




Königsmacher
von Karen Miller

Inhalt:
"Asher ist nur der Sohn eines einfachen Fischers. Doch durch Mut und Tatkraft gewinnt er die Freundschaft von Prinz Gar – und gerät unverhofft in ein Netz aus Intrigen am königlichen Hof: Es ist die Bestimmung der Könige von Lur, den magischen Wall gegen die Dämonen aufrechtzuerhalten. Und Prinz Gar, der als Einziger in seiner Familie keine Magie wirken kann, wird den Thron niemals besteigen dürfen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Ein schwarzer Magier ermordet die gesamte Herrscherfamilie. Bis auf Prinz Gar, den letzten Erben der Königswürde. Und plötzlich muss Asher, der Sohn eines Fischers, sich fragen, was er zu riskieren bereit ist – für die Freundschaft eines Prinzen …"



22. Februar 2017

[Currently Reading] #14



Hallo ihr Lieben!
Im Anschluss an "Die Teerose" von Jennifer Donnelly, welches ich wirklich verschlungen hab, lese ich nun das neue Buch von Elli Minz
Das hat sie mir netterweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. :)
"Chin up, Nina" ist schon das zweite Buch, welches ich von der Autorin lesen darf.
Hier findet ihr die Rezension zu ihrem ersten Buch "Für immer? Von wegen!"

Außerdem seht ihr auf dem Bild einer meiner ersten amateurhaften Versuche des "Handletterings". Da bin ich vor kurzem über Twitter drauf aufmerksam geworden und hab ein bisschen rumprobiert. Das ist auf jeden Fall etwas, dass ich weiterverfolgen will! :)

Liebe Grüße,
Denise

20. Februar 2017

[Rezension] Kalte Nächte Warme Herzen


Inhalt:
"Ski Champion Dane „Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen.

Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten.

Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen."

Da ich noch nie ein Buch von Sarina Bowen in der Hand hatte, war ich sehr gespannt was mich erwarten würde. Ich bin ohne jegliche Erwartung an das Buch herangegangen und wurde wirklich positiv überrascht!

Sarina Bowen konnte mich dank ihres super unterhaltsamen Schreibstil sofort überzeugen! Das Lesen hat mir großen Spaß gemacht und die Seiten flogen nur so an mir vorüber. Gerade das Zusammenspiel der Charaktere, bzw. besonders die Dialoge haben mir wirklich gut gefallen und mich sehr gut unterhalten. Die Chemie zwischen Dane und Willow passte einfach. Auch bei den Nebencharakteren hat die Autorin ein gutes Händchen, sie fügen sich schön in das Gesamtbild hinein und ich fand Danes Trainer Karl einfach nur goldig und witzig.

5. Februar 2017

[Neuzugänge] Januar 2017

Hallo ihr Lieben!

Mit schnellen Schritten ist der erste Monat im "neuen" Jahr bereits vergangen und natürlich gab es auch Neuzugänge für mich!
Ich sage natürlich, weil ich Anfang des Jahres Geburstag hatte und da ist es doch immer sehr wahrscheinlich das ein oder andere Buch zu bekommen. ;)

Von meiner Schwiegermutter in spé habe ich den "Göttlich"-Schuber von Josephine Angelini bekommen! Der ist wirklich hübsch gemacht und ich bin schon sehr gespannt wie mir die Bücher gefallen... nachdem ja so viele schon davon geschwärmt haben!
Außerdem habe ich von meinen Eltern - neben neuen Stiefelletten & Socken fürs Reiten (yay!) - das Buch "Königsmörder" von Karen Miller bekommen. Leider haben sie übersehen, dass es sich um einen zweiten Teil handelt und jetzt muss ich mir ja wohl oder übel den zweiten Teil kaufen. Ja ja, leider, leider... *g*
Mit "Kalte Nächte Warme Herzen" von Sarina Bowen ist außerdem ein Reziexemplar bei mir eingezogen, - Danke dafür an dieser Stelle! - welches ich auch schon gelesen habe. Wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr dann in den nächsten Tagen!
Ganz unerwartet kam auch noch ein weiteres Buch zu mir... Ich war in einer kleinen Buchhandlung in der Nähe der Uni ein bisschen stöbern, da ich auf der Suche nach einem Buchgeschenk für meine Mutter war, als ich "Jane Eyre" von Charlotte Brontë in einer wunderschönen Ausgabe entdeckte. Ich war sofort verliebt und da ich 1. sowieso mal vorhatte es zu lesen und es 2. nicht allzu teuer war, musste ich es natürlich mitnehmen. :D

Ich hoffe ihr seid gut in den Februar gestartet und wünsch euch eine schöne Woche!
Liebe Grüße,
Denise





Göttlich - Trilogie
von Josephine Angelini

Göttlich verdammt

Inhalt:
"Die 16-jährige Helen lebt mit ihrem Vater auf Nantucket und langweilt sich. Doch dann passiert endlich etwas Aufregendes: Die Familie Delos zieht auf die Insel. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen, weil sie sich ineinander verlieben."


31. Januar 2017

[Rezension] Auseinandergelebt


Inhalt:
"Leon hatte eine harte Nacht. Er wurde bedroht, bestohlen und wäre beinahe verbrannt. Im Morgengrauen kommt er nach Hause und sieht sich mit seiner Freundin Carina konfrontiert. Ihre Beziehung steht kurz vor dem Aus, denn mit den Jahren hat sich eine Distanz zwischen den beiden aufgebaut. Sie haben sich auseinandergelebt.
Leon unternimmt alles ihm Erdenkliche, um sie zurückzugewinnen, und geht dabei so manches verrückte Wagnis ein. Dabei muss er viel mehr überwinden als seine eigene Unfähigkeit, wenn es ums Zuhören geht. Die Konsequenzen der letzten Jahre brechen mit Gewalt über das Paar herein. Dazu kommen Leons frisch aus dem Gefängnis entlassener Freund Otis und Carinas impulsive Schwester Bea, die sich als Trickbetrügerin einige Feinde gemacht hat."

Zuerst möchte ich mich bei Autor Florian C. Booktian bedanken, der mir sein Buch zur Verfügung gestellt hat!

Da ich bereits zwei seiner Bücher (siehe unten) kenne und dieses nun in eine ganz andere Richtung geht, war ich schon sehr gespannt was mich erwaretet.

Die Story fing vielversprechend an, der Schreibstil des Autors ist gewohnt locker-flockig und gut zu lesen. Nach einer kurzen, emotionalen Rückblende, in der man die Protagonisten kennenlernt, springt die Geschichte dann ein paar Jahre in die Zukunft bzw. in das Jetzt, in der die eigentliche Geschichte stattfindet. Nun erfährt man wie es Leon, Carina und Otis in dieser Zeit ergangen ist und wie es um sie steht... und da geht die Story erst richtig los!
Das Tempo ist wirklich rasant und die Story aus der Feder von Florian C. Booktian gewohnt etwas verrückt. Aber leider blieben die Charaktere und deren Entwicklung bei diesem Tempo auf der Strecke und es wurden mir dann irgendwann doch zu absurd... es sind dann teilweise schon Sachen passiert die recht unglaubwürdig waren, so dass die Geschichte für mich irgendwann ihren Reiz verloren hat.