10. Dezember 2012

[Rezension] Cassia & Ky 2 - Die Flucht

Inhalt:

"Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe.

Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten. Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky – sondern auch nach sich selbst."


Ich muss sagen nach den vielen negativen Kritiken und Bewertungen, die ich gelesen hatte bevor ich das Buch angefangen hatte, war ich doch positiv überrascht. Es war in meinen Augen bei Weitem nicht so langweilig wie befürchtet und von vielen vorausgesagt.


Wie auch beim Vorgänger taucht man in die Gedankenwelt von Cassia ein, und erlebt die Geschichte aus ihrer Sicht. Beim zweiten Teil taucht man nun auch in die Gedanken und Gefühlswelt von Ky ein. Einerseits hat mir das sehr gut gefallen, weil man so immer zwei Sichtweisen hatte, andererseits war das manchmal schwierig während des lesen. Ab und an hatte ich dann doch vergessen wer gerade "denkt" und hab mich an der einen oder anderen Stelle dann doch über die Dialoge gewundert.


Trotz der vergleichsweise dünnen Handlung - was ich gar nicht abstreiten will - lässt sich das Buch sehr gut lesen und hat seine spannenden Stellen. Die Autorin schafft es wie schon beim ersten Band den Leser bei der Stange zu halten, damit man auch weiterlesen möchte.

Man erfährt außerdem mehr über die Gesellschaft, den Wiederstand und das Land im allgemeinen und ich nehmen mal an das die Canyons aus dem Buch die Grand Canyons in den USA sein sollen. 

Von den Charakteren kann man sagen das sie sich auf jeden Fall weiterentwickeln. Vor allem Cassia, wird ernster, erwachsener, mutiger. Das hat mir gut gefallen.


Fazit:

Ein solider zweiter Teil, dem aber etwas mehr Handlung und Spannung gutgetan hätte. Trotzdem hab ich ihn gerne gelesen und freue mich schon auf Band 3!


Kommentare:

  1. Hallo :)
    Vielen Dank für die Links zu deinen Rezis. :) Werde mir das auf jeden Fall durch den Kopf mit der Reihe, ich bilde mir dann lieber eine eigene Meinung. Aber deine Rezi zum zweiten Band ist jedenfalls nicht so vernichtend wie manch andere. :)
    Einen schönen Sonntagnachmittag.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,
      gern geschehen. ;)
      Ja ich bilde mir auch immer gern eine eigene Meinung über ein Buch und gebe auch welchen eine Chance die nicht so tolle Kritiken bekommen haben... Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden!
      Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche,
      LG Denise

      Löschen