15. Februar 2013

[Rezension] Die Dunklen Wächter 01 - Süßer Mond


Inhalt:
"Kayla weiß nicht, warum sie immerzu an Lukas denken muss, er sie sogar bis in ihre Träume verfolgt. Seit sie ihm zum ersten Mal begegnet ist, will sie ihm nahe sein. Dabei ist er oft ziemlich abweisend. Er scheint ein Geheimnis zu haben, das er zu verbergen sucht. Sie selbst wollte sich in der Wildnis endlich ihren Ängsten stellen, die sie seit dem Tod ihrer Eltern lähmen. Aber dann trifft sie im Wald auf einen Wolf, dessen Augen ihr vertraut vorkommen, und plötzlich wird ihr einiges klar..."


Das Buch gehört eindeutig zu der Sorte Bücher, die man nicht mehr aus der Hand legen kann. Das war mancham ganz schön fies, da ich das Buch in einer Leserunde gelesen hab und an bestimmten Stellen aufhören musste. :D
Der Schreibstil der Autorin war flüssig und fesselnd, aber auch sehr einfach da es ein Jugendroman ist. Man merkt während des lesens ganz deutlich, dass das Buch an ein junges Publikum gerichtet ist z.B. bei den Gedanken von Kayla und auch ganz stark bei den Dialogen.
Die Handlung fand ich sehr spannend und es gab auch viele überraschende Wendungen und Enthüllungen - gut ich persönlich fand die teilweise etwas voraussehbar aber der gute Wille zählt doch, oder? ;)


Die Protagonisten Kayla und Lucas waren mir beide von Anfang an sympatisch und geben in meinen Augen ein tolles Paar ab. Die Liebesgeschichte der beiden war sehr angenehm zu lesen und schön romantisch.
Amüsant fand ich ja die Dialoge zwischen Lucas und Kayla, da Kayla oft sehr "spezielle" Fragen stellt - herrlich!

Es gibt neben den vielen guten Seiten aber auch zwei Kritikpunkte, weswegen ich keine 10 Punkte geben konnte.
Zum einen war da der Prolog, der hat total die Geschichte gespoilert! Nicht sehr gelungen. Das zweite wäre dann das Ende, das war viel zu hektisch und die Handlung ging Schlag auf Schlag voran. Die Autorin hüpft von einem zum nächsten Punkt ohne auf Details einzugehn, als ob sie das Buch so schnell wie möglich fertig bekommen wollte. Da hätte man gut und gerne noch mindestens 50 Seiten dranhängen können!

Ich vergebe 9 von 10 Punkte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen