24. Juni 2013

[Kurzrezension] Dunkle Verlockung





Das Buch enthält drei Kurzgeschichten, auf die ich jeweils einzeln kurz eingehen werde. (Kurzgeschichte - Kurzrezension ;))

1. Hauch der Versuchung (Gestaltwandler)
“Als Ria Wembley in den Straßen von San Francsco überfallen wird, kommen ihr die DarkRiver-Leoparden zu Hilfe. Die Gestaltwandler sorgen in der Stadt für Sicherheit, und da Rias Leben weiterhin in Gefahr schwebt, wird sie von ihnen beschützt. Der junge DarkRiver-Soldat Emmet geht der jungen Frau dabei schon bald nicht mehr aus dem Kopf. Und auch er setzt alles daran, um sie für sich zu gewinnen... “

Von vorneherein muss ich sagen: diese Geschichte hat mir am Besten gefallen und mich vom Hocker gehauen! Die Charaktere sind interessant und sympathisch, die Geschichte ist spannend und der Hintergrund (Gestaltwandler, Sturkur, Clans, etc.) hat mich gleich gefesselt. Die Seiten flogen nur so dahin und als die - nach meinem Geschmack natürlich viel zu kurze - Geschichte sein Ende fand hatte ich sofort Lust auf mehr. Wie gut das die Gestaltwandlerreihe von Nalini Singh schon viele Bände hat. Ich vergebe 10 Punkte!

2. Engelsbann (Gilde der Jäger)
“Der Vampir Noel wird nach Louisiana zwangsversetzt, um dort der Engelsfrau Nimra zu Diensten zu sein. Für Noel kommt dieser Auftrag einer Degradierung gleich, da er glaubt, dass er wegen einer Verletzung fortgeschickt wurde. Doch überrascht stellt er fest, dass sein Auftrag wesentlich größere Bedeutung hat, als er dachte: Er soll einen Verräter ausfindig machen, der Nimra bedroht. In Noel weckt die schöne Engelsfrau Gefühle, die er längst vergessen glaubte...”

Mit der zweiten Geschichte hab ich mir etwas schwer getan. Es kam nicht wirklich Spannung auf, die Handlung plätscherte nur so vor sich hin und auch der Schreibstil gefiel mir nicht so gut wie in der vorigen Geschichte. Mit den Protagonisten hab ich mir auch etwas schwer getan. Vor allem hat mich gestört, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist, das Nimra Noel immer “ihren Wolf” genannt hat. Passt meiner Meinung so gar nicht. Die Idee mit den Engeln finde ich ja interessant und auch das Engel Vampire erschaffen, die Ihnen dienen. Aber irgendwie gefällt mir das Bild von den “Haushunden” nicht, so wie die Vampire eben dargestellt werden. Ich vergebe 7 Punkte.

3. Engelstanz (Gilde der Jäger)
“Jessamy ist ein jahrtausendalter Engel - von allen geliebt und geachtet, doch noch niemals hat sie die Berührung eines Mannes kennengelernt. Wegen eines missgebildeten Flügels hat sie sich zurückgezogen und der Wissenschaft verschrieben. Doch der Engel Galen erkennt ihre wahre Schönheit und weckt eine Leidenschaft in Jess, die sie noch nie zuvor erfahren hat. Als Galen in die Dienste des Erzengels Raphael treten will, muss er einen vermissten Engel ausfindig machen. Doch dabei gerät Jess' Leben in große Gefahr...”

Eine weitere Kurzgeschichte in der die Engel thematisiert werden. Diese hat mir bei weitem besser gefallen als die zweite und hat total Lust gemacht mehr über die Engel zu lesen und zu erfahren. Mal schauen wieviele Bücher es von dieser Reihe gibt. ;) Die Handlung war interessant, die Charaktere sympathisch, der Schreibstil sehr flüssig und spannend. Aber ich muss ehrlich sagen: der Name “Jessamy” ist schrecklich, gut das er mit Jess abgekürtzt wurde. Ich vergebe 8 Punkte wobei ich doch nach oben Richtung 9 tendiere.


Fazit:
Da ich noch nie etwas von Nalini Singh gelesen hab hatte ich ehrlich gesagt keine hohen Erwartungen an dieses Buch und ich wurde im positiven überrascht! :)
Ich werde auf jeden Fall diese beiden Reihen anfangen zu lesen, auch wenn ich weiß das es mein Ende bedeutet... diese vielen Bücher. *lach*
Ich vergebe für dieses Buch mit den drei schönen Kurzgeschichten insgesamt 9 Punkte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen