7. August 2013

[Rezension] Das Geheimnis von Digmore Park


Inhalt:
“In Digmore Park, dem herrschaftlichem Familiensitz der Dewarys, verschwindet die Schwester des Lord spurlos. Ist Frederick, der Erbe von Digmore Park, der Mörder? Alles scheint darauf hinzuweisen doch der junge Mann ist nicht aufzufinden. Als die energische Elizabeth Porter einen neuen, attraktiven Stallmeister einstellt, ahnt sie nicht, wen sie vor sich hat ... Wird Frederick seine Unschuld beweisen und das Herz der stolzen Elizabeth erobern können? Denn die hohen Mauern von Digmore Park wissen ihre Geheimnisse gut zu bewahren.”


Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen! Besonders das die Vermischung zweier Genres so gut gelungen ist! Auf der einen Seite einen romantisch, historischen Roman im 19. Jahrhundert und zum anderen hat man einen guten Schuss Krimi mit drin.

Der Schreibstil war für mich sehr angenehm zu lesen und entführte mich schnell in die Geschichte. Auch die detaillierten Beschreibungen der Umgebung, wie z.B. der Gärten und Anwesen an denen die Geschichte spielt haben mir gefallen, ich mag das total gerne um richtig in die Geschichte und auch in die Zeit einzutauchen!
Die Handlung fängt erst langsam an, nimmt dann richtig Fahrt auf und wird spannend und endet sozusagen mit einem großen Knall - und glücklicherweise mit einem wunderschönen Ende! Ich persönlich habe ständig mitgefiebert und mitgeraten wer es nun war, oder wie sich am Ende alles auflösen wird. Ich lag ein paar Mal richtig, aber am Schluss wurde ich doch sehr überrascht das fand ich spitze. ;)

Im Buch gibt es viele verschiedene Charaktere, die unterschiedlicher gar nicht sein können. Einmal die starke, sympathische Protagonistin Elizabeth, die ich von Anfang an in mein Herz geschlossen habe und der ich die ganze Zeit die Daumen gedrückt habe das für sie alles Gut wird. Dann ihre liebenswerte, wenn auch chaotische Mutter. Die fiesen, hinterhältigen Gegenspieler auf Digmore Park, welche natürlich dem großen Happy End im Weg stehen. Dann hätten wir noch den Lord, der erstmal ein großes Geheimnis ist und sich als wahre Überraschung entpuppt und letztendlich Frederick... Der schon charismatisch ist, aber nun ja... irgendwie bin ich mit ihm nicht warm geworden und war von dem Charakter an sich etwas enttäuscht.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich allerdings noch, denn mir war die Auflösung am Ende zu einfach und zu schnell! Das fand ich etwas Schade.

Fazit:
Trotz kleiner Kritik ein wunderbares Buch das ich gerne weiterempfehle! Ich vergebe 8 von 10 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen