18. Dezember 2014

Autorenlesung am Vorlesetag 2014

Hallo ihr Lieben,

wie manche von euch vielleicht mitbekommen haben, war am 21.11.2014 in diesem Jahr Vorlesetag!
Jetzt ist das schon fast einen ganzen Monat her, ich weiß... aber mir lag es dennoch am Herzen diesen Post zu verfassen, auch wenn ich sehr spät dran bin. Nun würde ich euch gerne von diesem Tag berichten!


Um ehrlich zu sein habe ich dieses Jahr zum ersten Mal den Vorlesetag überhaupt richtig wahrgenommen und wem hab ich das zu verdanken? Man glaubt es kaum, aber es war tatsächlich meine Schule! Ganz überraschend, ein paar Tage vorher fragte uns unser Deutschlehrer plötztlich ob wir nicht Lust hätten am Freitag an einer Autorenlesung teilzunehmen. welche in unserer Schule stattfinden sollte. Lesen würden zwei regionale Autorinnen, mehr konnte er uns noch gar nicht wirklich sagen. Ich war natürlich gleich Feuer und Flamme! Eine Autorenlesung - das würde meine erste überhaupt sein. Und dann auch noch Autorinnen aus unserer Gegend, das fand ich gleich noch spannender, da ich noch nie was von Autoren aus dem Raum Aschaffenburg gehört oder gelesen habe.

Da zum Glück genügend Interesse in meiner Klasse bestand (ob das nun aus wirklichem Interesse an Literatur oder einer "Freistunde" lag, will ich mal nur so in den Raum stellen *g*), wurde meine Klasse angemeldet und wir bekamen die Info am Freitag in der zweiten Stunde in die Aula zu kommen. Ich hab mir natürlich vorher schon Gedanken gemacht... soll ich beide einfach mal nach der Lesung ansprechen? Fragen ob sie Lust haben, dass ich ihre Bücher und sie selbst auf meinem Blog vorstelle (im Falle das ich beide Bücher interessant finde)? Ich hab das noch nie gemacht und war dementsprechend aufgeregt, wollte mich aber auch erstmal überraschen lassen wie die Lesung sein würde.

Nun ging es also los, den Anfang machte Christie Ann Kaiser mit ihrem Buch "Die Kämpen Cellingrails 01 - Der Bastard von Leven". Sie stellte sich erst einmal vor und erzählte erst mal ein bisschen von sich. Ein schönes Detail: sie hat den Roman veröffentlicht um ihren Kindern gegenüber ein Versprechen einzulösen. Das fand ich sehr sympatisch! Gut hat mir auch gefallen, das sie uns erst einmal mithilfe einer kleinen Präsentation grundlegende Sachen über ihr Buch (Charaktere, die Welt an sich, etc.) erzählt hat, bevor es ans Lesen ging. Da sie selbst ein großer Fantasy-Fan ist - um einen Ausgleich zum Alltag zu haben - wollte sie selbst einen Fantasy-Roman schreiben. Das kann ich selbst sehr gut nachempfinden, deshalb ist Fantasy auch eines meiner Lieblingsgenres... da man einfach mal für ein paar Stunden in andere Welten abtauchen kann...
Man merkte schon das sie ein wenig aufgeregt war, aber nach einer Weile vorlesen war das auch schon wieder verflogen. Die Zeit ging viel zu schnell um und die nächste Autorin trat nach vorne.

Die gebürtige Chinesin Zoe Ann (die ihren Chinesischen Namen nach eigener Aussage "eingedeutscht" hat, damit die westliche Welt es einfacher hat ;)), stellte ihr Buch "Schwungfeder" vor. Ursprünglich eine Geschäftsfrau aus der gläsernen Business-Welt, welche nun aber dieses Leben an den Nagel gehängt hat um zu Schreiben. Eine sehr interessante Laufbahn, die wie ich finde auch eine Menge Mut erfordert. Diese Laufbahn spiegelt sich auch in ihrem Buch wieder, welche die Gegenstätze von Deutschland und China behandelt und aus zwei unterschiedlichen Perspektiven geschrieben ist. Aus beiden Perspektiven hat uns die Autorin ein Stück vorgelesen und ich fand es sehr interessant! Verständlicherweise war sie noch etwas aufgeregter als ihre Vorrednerin, da Deutsch nicht ihre Muttersprache ist und stolperte deshalb beim Lesen über manche Wörter, fing sich aber bald wieder. Ich fand das "aufgeregtsein" von beiden doch sympatisch, da ich mich selbst wiedererkennen konnte. Immer aufgeregt bei Vorträgen und Präsentationen, obwohl man es doch schon sooo oft gemacht hat. ;)

Dann war die Zeit auch schon um und alle Schüler beeilten sich in die Pause zu kommen, ich lies mir Zeit um mir Worte zurechtzulegen und zu schauen ob ich beide noch auf ein paar Worte erwischen könnte. Ich hatte Glück und sprach beide Autorinnen an. Und siehe da, beide sehr nett und offen, begeistert von meinem Vorschlag. :)
Das hat mich sehr gefreut und ich bekam die Kontaktdaten von beiden und versprach mich zu melden sobald mein Post online geht. Dann haben wir noch ein wenig nett geplauscht, bis ich dann selbst gehen musste.

Hier findet ihr nun die Zusammenfassung der beiden Bücher und im Anschluss noch Links:




Schwungfeder
von Zoe Ann

Inhalt
"Zwei Frauen – zwei Welten – zwei ineinander verwobene Schicksale: Was hat das Leben einer mondänen Adoptivtochter eines reichen deutschen Bankiers und das eines unterprivilegierten chinesischen Provinz-Mädchens gemeinsam? Im Grunde nichts! Dennoch verbindet die zwei jungen Frauen etwas Schicksalhaftes und sie stoßen eines Tages in der schillernden Metropole Shanghai zufällig auf einander. Unwillkürlich kreuzen ihre Wege immer wieder, bis sie beschließen, dem Schicksal einen Streich zu spielen. Unzufrieden mit ihrem bisherigen Leben und in der Anderen jeweils das vermutend, was zum eigenen Glück fehlt, stellen die beiden ihre Welt komplett auf den Kopf. Das hat fatale Konsequenzen..."








Die Kämpen Cellingrails 01 - Der Bastard von Leven
von Christie Ann Kaiser

Inhalt:
"Zauberer sind ein Mythos. Davon sind die ungleichen Brüder Kye und Conn überzeugt, als sie sich aufmachen, die verschwundene Alanna zu finden. Doch dann mischt sich die Söldnerin Morrin Feuerhexe ein und schon bald stehen die beiden Prinzen einer selbstmörderischen Aufgabe voller Zauberei und Magie gegenüber, die sie bis ans Ende ihrer Welt Avionha führen wird. Und das nicht zum ersten Mal … und auch nicht zum letzten Mal, wie eine kleine, pummelige Prinzessin 500 Jahre später feststellen muss."









Beide Bücher werde ich auf jeden Fall bei Gelegenheit lesen - wie das so ist mit großen SuBs ;) - denn mir ist es wichtig regionale Autoren (Regionales im Allgemeinen) zu unterstützen! Außerdem haben beide mein Interesse geweckt!
Wenn ich jetzt euer Interesse geweckt haben sollte, hier die Amazon-Links zu den jeweiligen Büchern.


Websites haben beide auch noch, wer ein bisschen mehr über die Autorinnen erfahren möchte:
Blog von Christie Ann Kaiser  und Zoe Ann.

Ich hoffe ich konnte euch einigermaßen mit meinen Erlebnissen am Vorlesetag unterhalten & hoffe das eurer auch Lese-/Bücherreich war!

Eure Denise

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen