4. Oktober 2015

[Rezension] Acht Sinne - Band 03 der Gefühle

Inhalt:
"Tauche ein in die Welt der 8 Sinne: Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst. 
Welches Gefühl ist Deines? 
Während Ben sich auf sein magisches Duell vorbereitet, kommt Lee dem Geheimnis ihrer Feinde immer näher. Dabei setzt sie nicht nur einiges aufs Spiel, sondern muss auch erkennen, dass der Kampf, der sie erwartet, viel größer ist, als sie dachte... "

Vielen Dank an das Duo Rose Snow, die mich nun auch zu Band drei zur Leserunde eingeladen und mir ihr Buch zur Verfügung gestellt haben.

Nachdem die Steigerung von Band eins zu zwei schon sehr groß war, konnte mich nun dieses Buch noch mehr begeistern! Die Seiten flogen nur so dahin und wäre mir nicht der Umzug dazwischen gekommen, dann hätte ich es innerhalb kürzester Zeit beendet.
Wie man es schon vorher gewohnt war, bleiben die Autorinnen ihrem kreativen und originellen Stil treu und schaffen eine durchweg spannendes und interessantes Buch. Ich fand es immer Schade, als ich pausieren musste um andere Dinge zu erledigen, oder aber um meine Meinung zu den Abschnitten in der Leserunde zu posten. 

Viele offen Fragen, die im Laufe der Reihe aufgetaucht sind, wurden nun meiner Meinung nach schlüssig beantwortet. Aber dank des tollen Schlusses wurden auch wieder neue aufgeworfen, die Stoff für eine Fortsetzung bietet... auf die ich natürlich große Lust habe! Da ich natürlich wissen will wie es weitergeht und ich außerdem denke, dass die beiden Autorinnen noch Potenzial haben sich weiter zu steigern. Ich freue mich jetzt schon in die Welt der Acht Sinne zurück zu kehren! :)

Generell finde ich persönlich, dass sich die sprachliche und erzählerische Qualität von Rose Snow von Buch zu Buch gesteigert hat. Was wohl auch daran liegt, dass sich die beiden dir Kritik ihrer Leser zu Herzen nehmen! 
Außerdem lobe ich auch in diesem Band wieder die tollen und vor allem detaillierten - aber nicht langatmigen! - Beschreibungen, die auch beim Leser alle "Gefühlsrichtungen" auslösen können. ;)

Als kleine Kritik muss ich allerdings noch hinzufügen, dass ich einige Begegnungen oder Ereignisse schon sehr zufällig waren.
Und außerdem hätte ich mir gewünscht, dass wichtige Details (auch aus den Vorängern) wiederholt oder verstärkt dargestellt werden, so dass man als Leser seine Aufmerksamkeit darauf richtet und diese Dinge nicht so leicht vergisst. Denn ich konnte mich, trotz relativ engen Zeitraums, an manches aus den Vorgängern nicht so recht erinnern und musste manchmal grübeln "Wie und Warum" etwas passiert ist.

Fazit:
Nach meinem holprigen Start mit Band eins, bin ich nun vollkommen in der Welt der Sinne gefangen! Ich vergebe 9 Punkte und lege allen Fantasy-Fans ans Herz, auch einmal einen Besuch in diese magische Welt zu wagen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen