18. April 2016

[Rezension] Raukland Trilogie 01 - Rauklands Sohn


Inhalt:
"Du allein bestimmst, wer du bist.
Ronan ist Sohn des Königs von Raukland. Sein Vater ist der mächtigste Herrscher im Nordmeer: ein machtgieriger Mann, der sein Land von einem Krieg in den anderen führt. Ronan hat nie gelernt, das infrage zu stellen: Freundschaften sind ihm unbekannt und die einzige Liebe, die er kennt, gilt seinem Schwert. Doch dann fällt Ronan in Ungnade und wird auf die nordische Insel Lannoch verbannt. Das Eiland muss er einnehmen oder er verliert den Thron. Mit Waffengewalt ist das aussichtslos: Ronan braucht nicht nur einen Freund an seiner Seite, er muss auch die Achtung der Prinzessin von Lannoch gewinnen. Wie man das anstellt, kam in seinem Schwerttraining jedoch nicht vor."


Als Erstes möchte ich der Autorin Jordis Lank danken, da sie mir ihr Buch zur Verfügung gestellt hat!

Das Buch konnte mich dank der faszinierenden Fantasy-Welt, welche die Autorin geschaffen hat, und der spannenden Story von der erste Seite an in den Bann ziehen. Es war eins der Bücher, die man einfach nicht aus der Hand legen kann... ich wäre sogar fast zu einer Verabredung zu spät gekommen, weil ich uuuunbedingt das Buch auslesen wollte. :D
Dank des tollen, flüssigen Schreibstils der Autorin Jordis Lank konnte ich völlig in die Welt von Ronan eintauchen. Man muss einfach die ganze Zeit mitfiebern, während Ronan versucht seine Aufgaben zu erfüllen!

Ronan mochte ich sehr gerne! Anfang noch sehr unnahbar, konnte man schon bald eine deutliche, und vor allem tolle, Entwicklung feststellen. Man kann ihn am Ende einfach nur ins Herz schließen. Aber das ging mir nicht nur bei Ronan so, sondern auch bei den anderen Hauptcharakteren wie Liam oder der Prinzessin. Sogar bei den Nebencharakteren, die größtenteils aus den Dorfbewohnern Lannochs bestehen. Da waren vielseitige und vor allem authentische Charaktere dabei!

Als einzige kleine Kritik kann ich nur sagen, dass mir das Ende etwas zu "rund" war. Es lief dann doch für alle (fast ;)) glatt... Es war schon ein wenig zu rührselig und schmalzig für meinen Geschmack. Nichtsdestotrotz lässt das Ende auf eine sehr interessante Fortsetzung hoffen und ich bin gespannt, welchen Weg Ronan und die anderen gehen werden.
Ansonsten habe ich an dem Buch nichts auszusetzen! Deshalb fällt die Rezi auch etwas kürzer aus.

Fazit:
Das Buch hat mich wirklich überrascht und konnte mich komplett überzeugen! Ich freue mich schon sehr auf die beiden Folgebände und hoffe natürlich, dass die Autorin das Level halten kann. :)
Ich vergebe 10 Punkte und Favoritenstatus!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen