20. Februar 2017

[Rezension] Kalte Nächte Warme Herzen


Inhalt:
"Ski Champion Dane „Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen.

Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten.

Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen."

Da ich noch nie ein Buch von Sarina Bowen in der Hand hatte, war ich sehr gespannt was mich erwarten würde. Ich bin ohne jegliche Erwartung an das Buch herangegangen und wurde wirklich positiv überrascht!

Sarina Bowen konnte mich dank ihres super unterhaltsamen Schreibstil sofort überzeugen! Das Lesen hat mir großen Spaß gemacht und die Seiten flogen nur so an mir vorüber. Gerade das Zusammenspiel der Charaktere, bzw. besonders die Dialoge haben mir wirklich gut gefallen und mich sehr gut unterhalten. Die Chemie zwischen Dane und Willow passte einfach. Auch bei den Nebencharakteren hat die Autorin ein gutes Händchen, sie fügen sich schön in das Gesamtbild hinein und ich fand Danes Trainer Karl einfach nur goldig und witzig.

Obwohl ich sowohl Willow als auch Dane als Charaktere gerne mochte, konnte Dane schon eine ganz schöne "Drama-Queen" sein. Er hat sich in meinen Augen ziemlich daneben benommen und konnte ein richtiger Arsch sein... und dafür hat Willow ihm in meinen Augen etwas zu schnell/einfach verziehen. Ganz ehrlich: wenn ich in seiner Situation gewesen wäre, hätte ich die Ungewissheit so bald wie möglich aus der Welt geschafft, anstatt mein ganzes Leben mit dieser Last zu leben.

So arg viel mehr hab ich zu dem Buch eigentlich nicht zu sagen, es hat mir generell gut gefallen und bietet leichtes und unterhaltsames Lesevergnügen!
Ein bisschen übertrieben war in meinen Augen, dass es ca. in den ersten 100 Seiten gleich drei mal zur Sache ging. Da hätte ich mir etwas mehr Handlung gewünscht, da die Szenen schon sehr umfangreich beschrieben waren.

Fazit.
Eine unterhaltsame, romantische und etwas kitschige Geschichte, die ich gerne weiterempfehle. Sowas braucht man einfach ab und an mal. ;)
Ich vergebe 9 Punkte und werde mir die Autorin auf jeden Fall merken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen