31. März 2017

[Neuzugänge] März 2017

Hallo ihr Lieben,

na genießt ihr die viele Sonne auch so wie ich? :D
Aktuell ist das Wetter sooo toll, ich hoffe es bleibt noch lange so. Perfektes Lesewetter um Nachmittags ein paar Stunden schön auf der Terasse zu sitzen und zu lesen.
Und das mache ich aktuell auch viel... obwohl ich eher an meiner Hausarbeit arbeiten sollte. *hüstel*

Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich diesen Monat gar kein Neuzugänge-Post schreiben "müsste", da ich mich auch diesen Monat im Zaum gehalten habe und mir kein neues Buch gekauft hatte.
Die Tage kam dann aber noch eine ganz liebe Mail von digital publishers mit einem Gutschein für "Ich träumte von deiner Liebe" von Bettina Kiraly! Das Buch und seine bisherigen Bewertungen klingen wirklich vielversprechend, deshalb konnte ich dazu nicht Nein sagen. ;)

LG Denise




Ich träumte von deiner Liebe

von Bettina Kiraly

Inhalt:
"Daniel ist Rebeccas große Liebe. Bei ihrem ersten Zusammentreffen funkt es zwischen den beiden sofort. Es folgt die glücklichste Zeit in Rebeccas Leben. Als sie vier Jahre später nach einem Treppensturz im Krankenhaus erwacht, steht ihre Welt Kopf. Hat die gemeinsame Zeit mit Daniel gar nicht existiert? Ist Daniel tatsächlich bei einem Autounfall gestorben? Ist Rebecca seit diesem Unfall im Koma gelegen? Aber warum weiß sie Dinge, die während ihres Komas passiert sind? Nur mit Daniels bestem Freund darf sie in der Erinnerung an ihre große Liebe schwelgen. Doch wie soll man auf Dauer zwischen zwei Welten leben?"


30. März 2017

[Kurzrezension] Die Teerose


Inhalt:
"London 1888, eine Stadt im Aufbruch: Während in den Gassen von Whitechapel das Laster blüht, träumt die 17-jährige Fiona von einer besseren Zukunft. Als Packerin in einer Teefabrik beweist die junge Irin ihr Gespür für die köstlichsten Sorten und exotischsten Mischungen. Doch dann muss Fiona ihren Verlobten Joe verlassen und sich im New York der Jahrhundertwende eine Existenz aufbauen…" 

Schon als ich nur das Cover sah, wollte ich das Buch unbedingt haben! Es ist einfach wunderschön und spricht micht total an. Da mich auch der Inhalt sehr ansprach, hab ich es auf meine Bücher-Wunschliste gesetzt und dann auch zum Glück bald zu Weihnachte bekommen. *grins*
Es hat dann allerdings nochmal über ein Jahr gedauert, bis ich dazu kam das Buch zu lesen... aber es hat sich trotzdem gelohnt, das Buch ist einfach nur toll!

Der fesselnde Schreibstil hat mich von Anfang an in den Bann gezogen und ich habe es einfach nur verschlungen! Besonders der Anfang der Geschichte hatte eine rießige Sogwirkung auf mich und ich konnte es einfach nicht auf der Hand legen. Der Mittelteil zog sich ein wenig, war aber trotzdem noch sehr unterhaltsam zu lesen.
Die generelle Stimmung bzw. das "Feeling" der Geschichte rund um Fiona und der anderen Charaktere ist wirklich super gut gelungen und die Autorin schafft es den Leser in die damalige Zeit zu versetzen. Ich konnte mich sehr leicht in das damalige London versetzen und hatte es regelrecht vor Augen.

Hier und da hab ich ein paar kleine Kritikpunkte, aber das ist schon meckern auf hohem Niveau. ;)
Zum einen war mir die Story etwas zu sehr von Zufällen geprägt und auch viele der "überraschenden" Ereignisse konnte man doch sehr leicht vorausahnen. Außerdem hätte die Verknüpfung mit dem Serienmörder Jack the Ripper nicht unbedingt sein müssen, das war etwas zu viel des Guten und in meinen Augen wäre das Buch ohne diesen Aspekt gut genung bzw. vielleicht sogar etwas runder.

Fazit:
Ein wunderbares Buch, dass zum abschalten einlädt und den Leser in eine andere Zeit entführt. Ich bin gespannt auf die weiteren Teil der Reihe und vergebe 9 Punkte!
(Für das Cover alleine würde ich 10 geben, ich liebe es einfach!)

22. März 2017

[Rezension] Chin up, Nina

Inhalt:
"Nina und Sally sind zwei Freundinnen aus Köln. Sie bekommen die einmalige Chance, in einer renommierten Modelagentur zu arbeiten. Voller Elan stürzen sie sich in das neue Leben in der Nachbarstadt. Was als Traumjob beginnt, verwandelt sich flugs in eine körperliche und seelische Tortur, welche die Freundschaft der beiden Models auf eine harte Probe stellt.
Jonas, ein philosophierender Taxifahrer, verliebt sich in Nina. Und weil sie in einer völlig anderen Liga spielt, bringt er nicht den Mut auf, ihr seine Gefühle zu offenbaren. Er fängt an, der Unerreichbaren Liebesgedichte zu schreiben…"


Vielen Dank an Autorin Elli Minz, die mir ihr Buch zur Verfügung gestellt hat!

Da ich ihr erstes Buch "Für immer? Von wegen!" bereits kannte, und mir dieses auch wirklich gut gefallen hatte, war ich natürlich besonders gespannt wie mir das zweite Buch der Autorin gefallen würde. Und ja, irgendwie fällt es mir schwierig eine konkrete Meinung dazu zu bilden... deshalb hat es auch jetzt eine Weile gedauert, bis ich die Rezension veröffentlicht habe. Ich wollte es einfach mal sacken lassen und dann mit Ruhe auf das Buch zurück blicken. Mal sehen ob ich meine Meinung zu dem Buch einigermaßen gut rüber bringen kann!

Ich fange jetzt einfach mal mit meinen beiden größten Kritkpunkten an: 
Zum einen empfand ich die Ausgangssituation bzw. den Plot als etwas unrealistisch! Warum sollte eine Modelagentur für zwei etwas ältere Amateurmodels so einen Aufwand betreiben mit dem anmieten einer Wohnung, etc.? Und sie dann trotzdem ständig hängen lassen bzw. ihnen bei den Jobs das Leben schwer machen? Irgendwie schien mir das Verhalten sehr fragwürdig und letzendlich auch keinen Sinn zu ergeben.